Wie funktioniert ein Ionenaustauscher?

Die Funktion der Ionenaustauscher steckt bereits im Namen: Ionen werden ausgetauscht. 

Ionentauscher sind Materialien, die bei Kontakt zu gelösten Ionen, ihrerseits schwach gebundene Ionen abgeben und im Gegenzug neue Ionen an sich binden. Dabei werden nur Teilchen gleichnamiger Ladung gegeneinander ausgetauscht. Also positiv geladene Kationen gegen Kationen und negativ geladene Anionen gegen Anionen.

Aufgrund des Ionenaustauschs können bestimmte Teilchen gezielt aus einem Stoff entfernt beziehungsweise reduziert und gegen andere Teilchen ersetzt werden. Hierdurch haben Ionentauscher vielseitige Einsatzbereiche.

weiterlesen
Die Funktion der Ionenaustauscher steckt bereits im Namen: Ionen werden ausgetauscht.  Ionentauscher sind Materialien, die bei Kontakt zu gelösten Ionen, ihrerseits schwach gebundene Ionen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wie funktioniert ein Ionenaustauscher?

Die Funktion der Ionenaustauscher steckt bereits im Namen: Ionen werden ausgetauscht. 

Ionentauscher sind Materialien, die bei Kontakt zu gelösten Ionen, ihrerseits schwach gebundene Ionen abgeben und im Gegenzug neue Ionen an sich binden. Dabei werden nur Teilchen gleichnamiger Ladung gegeneinander ausgetauscht. Also positiv geladene Kationen gegen Kationen und negativ geladene Anionen gegen Anionen.

Aufgrund des Ionenaustauschs können bestimmte Teilchen gezielt aus einem Stoff entfernt beziehungsweise reduziert und gegen andere Teilchen ersetzt werden. Hierdurch haben Ionentauscher vielseitige Einsatzbereiche.

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
1 von 2

Wo werden Ionenaustauscher eingesetzt? Ionentauschende Materialien finden sich in zahlreichen Gebieten. So kommt beispielsweise Mischbettharz zur Herstellung von VE-Wasser zum Einsatz, da alle unerwünschten Salze entfernt werden. Das sogenannte vollent

Zuletzt angesehen