10% Gutscheincode nur für kurze Zeit: AQMOS2019 Jetzt einlösen und sparen!

FAQ - Häufig gestellte Fragen?

Warum ist eine Weichwasseranlage heute eher notwendig als früher?

Die Wasserqualitäten werden auf unsere Welt leider nicht besser. In den nächsten Jahrhunderten werden wir bestimmt noch ganz andere Probleme mit unserem Trinkwasser bekommen. Kalk wird hierbei bestimmt unser geringstes Problem bleiben. Unsere Klärwerke bekommen viele Stoffe aus dem Wasser heraus, jedoch wird die Wasserqualität in den nächsten Jahren definitiv nicht besser.

Ist das Enthärtungsverfahren verlässlich und sicher?

Das Ionenaustauscherverfahren ist das einzige Verfahren welches zuverlässig Kalk aus dem Wasser entfernt. Es werden hierbei Kalk ( Calcium und Magnesium ) gegen Natrium getauscht. Je °dH werden etwa 8mg/l Natrium getauscht.

Gehen bei der Enthärtung von Wasser wichtige Mineralien verloren?

Nein, es wird lediglich Calcium und Magnesium gegen Natrium im Wasser ausgetauscht. Alle anderen Mineralien bleiben dem Wasser vollständig enthalten. Nur durch den Einsatz von einer Umkehrosmoseanlage werden dem Wasser Mineralien entzogen.

Wie wirkt sich hartes Wasser auf die Haut aus und ist weiches Wasser besser? 

Weiches Wasser ist wesentlich schonender zur Haut als hartes Wasser. Viele Menschen, welche Hautprobleme haben und sich beim Duschen dabei fühlen als würden kleine Nadelstiche auf sie einprasseln, haben fast schon Angst unter die Dusche zu gehen. Mit weichem Wasser, ist das Duschen für Neurodermitis Patienten bei weitem nicht mehr so eine Qual wie mit harten Wasser. Die Haut trocknet nicht mehr so schnell aus und kann Ihren natürlichen Fettfilm entfalten.

Wird meine Wäsche mit enthärtetem Wasser wirklich weich?

Ja, tatsächlich. Durch den Einsatz einer Wasserenthärtungsanlage ist das Wasser weich. Das harte Wasser kann nun nicht mehr die Faser der Wäsche spröde machen. Dadurch reißt die einzelne Faser nicht mehr und wird nicht so starr. Die Wäsche wird wesentlich länger halten und Ihr Waschmittelverbrauch reduziert sich ebenfalls um ca. 50%. Weiches Wasser wirkt sich auch auf die Langlebigkeit Ihrer Waschmaschine aus.

Kann man den Schlauch der Entsorgung mit dem Schlauch vom Überlauf zusammenführen?

Der Abwasserschlauch und Überlaufschlauch können nicht miteinander verbunden werden. Die Gefahr besteht, dass Ihr Abwasser aus dem Abwasserschlauch mit Druck eventuell in den Überlaufschlauch gelangen würde und dadurch in den Salzbehälter läuft. Aufgrunddessen kommt es zu einem Überlaufen des Solebehälters. Sie müssen beiden Schläuche separat abführen.

Mein Abfluss ist leider in einem anderen Raum und ich muss die Solelösung über die Kellerdecke abführen. Kann die Anlage auf eine Höhe von ca. 200 cm die Lösung hochpumpen?

Die Anlage hat den Abwasseranschluss bei etwa 1100mm. Von dort aus fördert die Anlage das Abwasser mit Ihrem bauseitigen Wasserdruck noch maximal weitere 1200mm das Wasser in die Höhe. Notfalls müssten Sie die Anlage einfach auf eine Art Podest stellen.

Was ist der Unterschied zwischen der CM Serie und der BM Serie?

CM Serie: Bei der CM Serie ist ein Clack Ventil verbaut. Dieses Ventil ist sehr robust, technisch auf dem weitesten Stand und auch das robusteste.

FM Serie: Das Fleck Ventil der FM Serie ist vergleichbar mit dem Clack Ventil, nur etwas komplizierter aufgebaut. Beide Hersteller kommen aus den USA und sind Marktführer. Da die Preise der Anlagen aber fast identisch sind, würde ich Ihnen zur CM Serie mit verbauten Clack Ventil raten.

BM Serie: Die BM Serie ist die günstigste der drei Serien. Diese Steuereinheiten setzen wir ebenfalls schon fast 10 Jahre ein.

Alle drei Anlagentypen sind mengengesteuert und haben dieselben Funktionen, Ihr Wasser weicher zu machen. Zusätzlich geben wir auf alle Anlagen 3 Jahre Garantie.

Zuletzt angesehen

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und erhalten Sie einen 3% Gutschein

Sie können den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

10% Rabatt in der AQMOS SALE WEEK : AQMOSWEEK2019 - Jetzt einlösen