Wasserenthärter CMX-200

949,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

  • AQCMX-200
  • 70 kg
  • Speditionsversand

Ihre Vorteile

  • Schnelle Lieferung
  • Sehr hohe Qualität
  • Kompetente Beratung durch unser Team
  • Trusted Shop zertifiziert
Beschreibung Technische Daten Lieferumfang Bewertungen 1 Trusted Shops Bewertungen
Die Einzelenthärtungsanlage Aqmos CMX-200 ist für Haushalte bis zu 12 Personen ausgelegt und... mehr

Wasserenthärter CMX-200

Die Einzelenthärtungsanlage Aqmos CMX-200 ist für Haushalte bis zu 12 Personen ausgelegt und enthärtet bei 10°dH Eingangswasserqualität bis zu 20.000 Liter Wasser pro Regenerationszyklus. Sie funktioniert nach dem Ionenaustausch-Verfahren, d.h. sie tauscht die „Härtemineralien“ Calcium (Ca2+) und Magnesium (Mg2+) anteilig durch Natrium-Ionen (Na+) aus. Der Kalk wird somit entfernt und das Ergebnis ist weiches Wasser.

Aufbau der Einzelenthärtungsanlage Aqmos CMX-200

Die Aqmos CMX-200 besteht aus zwei getrennt stehenden Komponenten, der GFK-Druckflasche sowie einem PE-Solebehälter. Der aus Glasfaser verstärktem Kunststoff gefertigte Drucktank ist mit einem hochwertigen Ionenaustauscher-Harz gefüllt. Der separat stehende PE-Solebehälter zur Solebereitstellung (Kochsalzlösung) kann ein Salzvorrat von max. 120 kg aufnehmen. Er besitzt ein Fassungsvermögen von 145 Litern und integriert ein Siebboden, Solerohr mit Deckel, Sicherheits-Schwimmerventil, Überlaufwinkel und Soleansaugschlauch. Komplettiert wird die Anlage durch ein wassermengengesteuertes Ventil CLACK WS 1 CI, welches auf der GFK-Druckflasche montiert ist.

 

Mengensteuerung mit dem elektronischen Ventil CLACK WS 1 CI

Das elektronisch wassermengengesteuerte Ventil CLACK WS 1 CI misst mittels eines integrierten Wasserzählers den Weichwasserverbrauch. Wird das voreingestellte Volumen an Weichwasserdurchfluss erreicht, geht das Gerät nicht sofort, sondern erst nachts um 02:00 Uhr in die Regenerationsphase über.  Eine Reservekapazität wird als Sicherheitsfaktor vorher eingestellt, so dass kalkfreies Wasser nach Erreichen der voreingestellten Wasserkapazität dennoch zur Verfügung steht. Diese „Verzögerte volumengesteuerte Regeneration“ wird  entsprechend der Wasserwerte und des Wasserverbrauchs von uns werkseitig voreingestellt.

Ionenaustauscher-Harz - Herz des Wasserenthärters

Das Herzstück einer jeden Wasserenthärtungsanlage ist das Ionenaustauscher-Harz. Dieses Harz ist mit Natrium-Ionen (Na+) besetzt. Wird also hartes Wasser (Leitungswasser) über das Harz geleitet, so werden die im Wasser vorhandenen Calcium- und Magnesium-Ionen (Ca2+ / Mg2+) gegen die am Harz befindlichen Natrium-Ionen (Na+) ausgetauscht. Das Ergebnis ist weiches Wasser. Das Harz besitzt eine Lebensdauer von über 20 Jahren.